Wasserwerkstr. 1
33790 Halle (Westf.)
Telefon: 05201/8126310
E-Mail:

wir sind telefonisch erreichbar

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von
8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag von
8:00 bis 14: 00

News

Geschrieben von Avvuran am 12.06.2016

Phoenix Theatre zu Gast



Englischunterricht einmal ganz anders.

Zum ersten Mal gastierte das ‚Phoenix Theatre‘ am Montag, 06.06.2016, mit einem englischsprachigen Theaterstück an der Gesamtschule Halle.

Das Stück ‚Captain Jack‘verfolgten alle Schüler/innen der Klassen 5 und 6 unserer Schule im pädagogischen Zentrum. Das abenteuerliche Piratenmusical  bot ihnen die Möglichkeit, authentisches Englisch zu erleben und zu erfahren, dass sie in der Schule tatsächlich fürs Leben lernen.

Das Stück, angelehnt an den Film „Der Fluch der Karibik“, handelt von der mutigen Heldin Mary und einem verlorenen Schatz. Da damals nur Männer auf Schiffen zugelassen waren, beschließt Mary, sich als Pirat zu verkleiden, um auf das Schiff des bekannten Captain Jack zu gelangen und in See zu stechen. Ihr Ziel ist es, den Schatz zurück nach England zu Ihrer Majestät, Königin Elisabeth I., zu bringen. Der Schurke Captain Jack hingegen hat andere Pläne mit dem Schatz, sodass Mary zusammen mit ihrem Verbündeten Stinky Smith einen cleveren Plan entwickelt, um den Kapitän zu bezwingen und das Gold zurück zu holen. Nach einem säbelrasselnden Kampf haben Mary und Stinky Smith es endlich geschafft, den Schatz zu verteidigen und können die Heimreise antreten.

Die beiden Darsteller Rhianna Compton und Rhys Whiteside, englische Muttersprachler, schlüpften dabei in verschiedene Rollen und zogen die Schüler/innen der Gesamtschule Halle in ihren Bann, indem sie mit vollem Körpereinsatz, Musik und Gesang das Publikum aktiv mit einbezogen und motivierten. Zudem weckten das phantasievolle Bühnenbild und die Piratenlieder die Begeisterung aller.

Die gesamte Vorstellung erfolgte in englischer Sprache. Auch, wenn nicht jedes einzelne Wort von den 5. – und 6. – Klässlern verstanden wurde, war es ihnen dennoch möglich, durch die ausdrucksvolle Mimik und Gestik der beiden Schauspieler und durch regelmäßige Wiederholungen die Geschichte rund um Captain Jack und Mary zu erfassen.

Den Schüler/innen und auch ihren Lehrerinnen und Lehrern hat diese Art des Englischunterrichts jedenfalls großes Vergnügen bereitet.

Ein besonderer Dank geht an den Förderverein der Gesamtschule Halle (Westf.), der das Projekt mit einem finanziellen Zuschuss unterstützte.

20160606_101023 20160606_102030 20160606_102350

News

Geschrieben von Avvuran am 14.02.2016

Von Zauberei und Zimtschnecken



Die AG´s der Gesamtschule Halle stellen sich vor
Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Halle haben im Rahmen einer großen Veranstaltung ihre Arbeitsgemeinschaften (AG´s) präsentiert.
Mit Beginn des Schuljahres hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von unterschiedlichen AG-Angeboten je nach Interesse zu wählen. Ein halbes Jahr schon kochen, zaubern, tüfteln, trainieren, trommeln und tanzen die Kinder des fünften und sechsten Jahrgangs in ihren Arbeitsgemeinschaften.  Am Ende des ersten Halbjahres sollte jeder  die Chance erhalten, seinen Mitschülerinnen und Mitschülern Ergebnisse und Künste zu präsentieren, und so war von ausgefallenen Zaubertricks über köstliche Leckereien für alle etwas dabei.
Almuth Burkhard-Bader, Schulleiterin der Gesamtschule Halle, zeigte sich begeistert von den vielfältigen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler: „Für Kinder ist es etwas ganz besonderes, etwas auf einer Bühne präsentieren zu können“, so Burkhardt-Bader. Zudem sei die Würdigung von Schülerergebnissen für das gemeinsame Miteinander elementar. Sowohl die Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern als auch mit engagierten Eltern machen Arbeitsgemeinschaften ertragreich. So wurde beispielsweise die Trommel-AG von der Matsu Dojo Asia Sport Akademie  geleitet, die Koch-AG wiederum von der Mutter einer Schülerin.
„Gemeinsam etwas schaffen“, ist das Motto der Gesamtschule Halle. Dies ist den Kindern bei den zahlreichen Präsentationen gelungen.

20160128_144846IMG-20160203-WA0013

News

Geschrieben von Avvuran am 15.11.2015

Gesamtschüler spenden für Kita



Halle (mk). Mit einem solchen Engagement machen junge Haller Gesamtschüler Schule: Auf dem Haller Umweltmarkt Ende September fanden ihre internationalen Köstlichkeiten wie Blinis und Börek reißenden Absatz. Nun haben die Fünftklässlerinnen der Gesamtschule die Hälfte des Erlöses an die evangelische Kindertagesstätte Paulskamp gespendet.

»Einige Kinder der 5e sind früher hier in den Paulskamp gegangen. Daher der Bezug«, erklärte Sladjana Redzepovic von der Elternpflegschaft. Vier von ihnen, Anastazia, Neva, Beyza und Linea, waren mit ihrer Lehrerin Ayla Avvuran zur Übergabe von immerhin 115 Euro in den Kindergarten gekommen. »Wir werden das Geld in unseren Bewegungsraum investieren. Dort brauchen wir immer mal wieder neue Dinge«, erklärte Kita-Leiterin Sabine Wedekämper, die darauf verwies, dass es sich bei der Kita Paulskamp um einen Bewegungskindergarten handelt, der vom Kreissportbund unterstützt werde.

Seit 2009 gibt es den Bewegungsraum, der den zurzeit 75 Kindern im Alter von eins bis sechs Jahren die Möglichkeit bietet, sich spielerisch sportlich zu betätigen. Mehrmals in der Woche werden die Kinder dort von Erziehrinnen angeleitet und können sich mit Bällen, Seilen und kleinen Turngeräten austoben. Für die Einrichtung ein Segen, da es vor dem Anbau an das bestehende Gebäude nicht genügend Platz gab. Erst die Auslagerung zweier Gruppen in das ehemalige Fabrikgebäude am Klingenhagen machte den Bewegungsraum möglich. »Das ist für die Kinder eine ganz tolle Sache. So können wir auch im Winter Sport machen«, sagte Sabine Wedekämper, die sich über die Spende ihrer ehemaligen Kindergartenkinder sehr freute. Scheinbar hatten die Gesamtschüler ausschließlich gute Erinnerungen an ihre eigene Zeit im Paulskamp.

Artikel und Foto: Westfalen-Blatt, 11.11.2015

Spendenübergabe GE Halle

News

Geschrieben von Avvuran am 13.04.2015

Gute Premiere für Handballer der Gesamtschule



Haller Kreisblatt vom 09.12.2014
hk09122014