Wasserwerkstr. 1
33790 Halle (Westf.)
Telefon: 05201/8126310
E-Mail: 198973@schule.nrw.de

wir sind telefonisch erreichbar

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von
8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag von
8:00 bis 14: 00

News

Geschrieben von Christian Blaue am 12.12.2018

Es bleibt die Erinnerung an einen großen Kampfgeist



Am Donnerstag, den 29.11.2018, fand in unserer Sporthalle 1 die Handballkreismeisterschaften der Jungen in der Wettkampfklasse III statt. Von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr konnten Zuschauer, Spieler und Betreuer Handball der Extraklasse bewundern.

Nach zwei Spielen stand am Ende für unsere tapfer und aufopferungsvoll kämpfenden Jungs leider nur ein Sieg. Vor Julian Klarholz (8c) und Henry Lauks (6c) standen Jonah
Lauks (8c), Til Indiesteln (8c), Til Rosendahl (8c), Finn Moritz Niemann (7d), Jan Kätzler (7b), Danilo Felsmann (7c), Paul Bäumer (6d), Jannis Lauks (6c) und Ben Hornberg (6c) auf dem Platz. Unser Kader konnte im ersten Spiel gegen das Steinhagener Gymnasium einen 13:8 Sieg feiern. Unsere Jungs dominierten zwar die erste Spielhälfte, doch die Mannschaft aus Steinhagen gab nicht auf, nutzte individuelle Fehler im Spielaufbau unseres Teams und kämpfte sich verdient heran. Am Ende konnte man beiden Teams eine bärenstarke Mannschaftsleistung attestieren.

Das zweite Spiel gegen das Ev. Gymnasium Werther ging mit 9:12 verloren. Gerade in der ersten Spielhälfte war der Kader aus Werther erfolgreicher. Die gegnerischen Jungs
nutzten Schwächen in der Abwehr geschickt aus und punkteten effektiv. Beeindruckt durch das Auftreten der gegnerischen Mannschaft ging das Team aus Halle mit einem klaren Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte überwanden unsere Jungs ihren enormen Respekt vor dem Gegner und steckten nicht zurück. Großer Kampfgeist, taktisches Geschick und individuelle Klasse unserer Spieler konnten jedoch das Blatt nicht mehr vollends zu unseren Gunsten wenden. Am Ende verloren wir knapp mit drei Toren.

Das Spiel wurde in der letzten Spielminute leider gegen uns entschieden. Der schon sicher geglaubte Turniersieger aus Werther ging in der ersten Spielhälfte gegen befreit aufspielende Jungs aus Steinhagen mit einem klaren Rückstand in die Halbzeitpause. Das Team aus Steinhagen konnte sich in vielen Szenen in der ersten Halbzeit gegen den Riesen aus Werther durchsetzen. Als Team erkämpften sich die Steinhagener Jungs einen guten Vorsprung, der allerdings nicht über die Zeit gebracht werden konnte. Das Team aus Werther erholte sich nach der Halbzeitpause aus seiner Schockstarre und konnte dann an seine Leistungen aus dem ersten Spiel gegen unsere Jungs anknüpfen. Am Ende stand ein deutliches 17:13 für das Team aus Werther.

Obwohl die Mannschaft aus Steinhagen kein Spiel für sich entscheiden konnte, gingen sie nicht als Verlierer aus der Halle. Am Ende der Handballkreismeisterschaften der Jungs bleibt die Erinnerung an einen bärenstarken Auftritt unseres Teams, das niemals zurück steckte und immer an einen Sieg glaubte. Die Jungs kämpften gemeinsam und vertraten die Gesamtschule Halle (Westf.) auf und neben dem Platz vorbildlich!

Am Mittwoch, den 05.12.2018, fand in unseren Sporthallen 1 und 2 die Handballkreismeisterschaften der Mädchen in der Wettkampfklasse III statt. Von 14:00 bis ca. 16:30 Uhr konnten die vielen Zuschauer, Spielerinnen und Betreuer auch hier einen Handball der Extraklasse bewundern.

Nach vier Spielen gab es am Ende des Turniers leider nur den gemeinsam gezeigten Kampfgeist zu feiern. Vor Nele Lohöfer (9b) standen Julita Mikolajska (7a), Lili Kerschkowski (7d), Lea Haskenhoff (7d), Mia Spitzer (6a), Imke Wintjen (6d), Jessica Zobel (6d), Laura Fabi (9b), Amelie Schwitalski (8e), Julia Stöbener (8e) und Julika
Schneider (8c) auf dem Feld.

Die Kontrahenten vom Steinhagener Gymnasium, dem Kreisgymnasium Halle, dem Ev. Gymnasiums Werther und dem CJD-Gymnasiums aus Versmold setzten sich gegen
unsere tapfer kämpfenden Mädchen durch. Obwohl unsere Mädels sich gut präsentierten und sie sich während des Turnier steigerten, unterlagen sie teilweise deutlich
mit 07:11 gegen das Steinhagener Gymnasium, 09:17 gegen das KGH, 05:15 gegen das Ev. Gymn. Werther und 09:11 gegen das CJD-Gymn. Versmold.

Dennoch hatten die Spielerinnen der Gesamtschule Halle (Westf.) viel Spaß. Sie zeigten starken Einsatz und einen vorbildhaften Kampfgeist. Da viele Spielerinnen auch noch sehr jung waren, ist auch in Zukunft mit gutem Mädchenhandball an der Gesamtschule Halle (Westf.) zu rechnen.

Die betreuenden Lehrkräfte Hr. Droste und Hr. Pollhans bedanken sich ausdrücklich bei allen weiblichen und männlichen Akteuren, bei den Betreuern der einzelnen Mannschaften, den Schiedsrichtern/innen, den Helfern des Kampfgerichtes und den zahlreichen Zuschauern.